Aktuelles

Alle Meldungen

  • Newroz in Wien, Erfurt und Donostia 

    In Wien und Erfurt sowie im baskischen Donostia haben Newroz-Veranstaltungen stattgefunden.
  • Bewaffneter Angriff auf Bezirksverband der HDP in Mersin 

    In der Türkei ist erneut eine HDP-Zentrale angegriffen worden. In der vergangenen Nacht wurde auf den Bezirksverband Erdemli in Mersin geschossen. Der Vorfall wurde erst am Morgen entdeckt, es gab keine Verletzten.
  • Newroz-Feier auf dem Hamburger Fischmarkt 

    Auf dem Hamburger Fischmarkt hat eine Newroz-Feier stattgefunden. Die KON-MED-Vorsitzende Zübeyde Zümrüt erklärte in einer Rede, Millionen Menschen hätten zu Newroz ein weiteres Mal verdeutlicht, ein Leben ohne Abdullah Öcalan nicht zu akzeptieren.
  • Neue Invasion in Südkurdistan am 15. April? 

    Nach Angaben eines Informanten aus der Region soll am 15. April mit einem Angriff auf Guerilla-Standorte bei Kanîmasî die nächste Invasion der türkischen Armee und der PDK in Südkurdistan beginnen.
  • Unterschriftensammlung gegen PKK-Verbot in Heilbronn 

    In Heilbronn haben kurdische Aktivist:innen Unterschriften für die Streichung der PKK von der Liste terroristischer Organisationen in der EU gesammelt.
  • Starker Auftakt für einen antimilitaristischen Sommer 

    Mehr als 150 Aktivist:innen haben auf der Aktionskonferenz von Rheinmetall Entwaffnen in Kassel über die Zusammenhänge von Klimakrise, Krieg und Aufrüstung diskutiert und einen antimilitaristischen Aktionsplan erarbeitet.
  • Veysel Ilhan nach dreißig Jahren freigelassen 

    Veysel Ilhan ist dreißig Jahre nach seiner Verhaftung in Mêrdîn aus dem Gefängnis entlassen worden. Bei seiner Entlassung sagte er: „Dieses Gefühl kann nur verstehen, wer dreißig Jahre im Gefängnis gelebt hat. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl."
  • Seit einem Jahr kein Lebenszeichen aus Imrali 

    Seit nunmehr einem Jahr gibt es kein Lebenszeichen von Abdullah Öcalan und seinen drei Mitgefangenen auf Imrali. Das Rechtsbüro Asrin weist auf die Rechtswidrigkeit und die politischen Folgen hin und fordert sofortigen Kontakt.
  • IPU weiterhin besorgt über drohendes HDP-Verbot 

    Der Menschenrechtsausschuss der Interparlamentarischen Union ist weiterhin besorgt über das mögliche HDP-Verbot und zeigt sich alarmiert über den Umgang mit Ex-Abgeordneten, die trotz EGMR-Urteilen nicht aus der Haft entlassen werden.
  • Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen mutmaßlichen Islamisten 

    Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen mutmaßlichen Islamisten erhoben, der einen Bombenanschlag im Raum Hamburg geplant haben soll. Der 20-Jährige sitzt seit August in Untersuchungshaft.
  • Ein Jahr und sechs Monate Haft für HDP-Abgeordneten 

    Der HDP-Abgeordnete Murat Sarısaç wurde in Wan wegen „Terrorpropaganda“ zu einem Jahr und sechs Monaten Haft verurteilt.
  • Repression nach Newrozfeier in Izmir: Mindestens 45 Festnahmen 

    In Izmir wurden bei Razzien mindestens 45 Personen aufgrund ihrer Beteiligung an der Newrozfeier festgenommen.
  • „Die PKK gehört nicht auf diese Liste“ 

    „Es ist nicht hinnehmbar, dass Europa die Taliban anerkennt und die PKK auf ihre Verbotsliste setzt. Die Einstufung der PKK als terroristisch ermöglicht der Türkei Massaker und die Besetzung kurdischer Gebiete im Ausland“, erklärt der KCDK-E.
  • Scharfe Kritik an der Türkei im Europarat  

    Der Kongress der Gemeinden und Region des Europarats hat scharfe Kritik an der Türkei geübt. Die HDP-Politikerin Adalet Fidan berichtete von ihren Erfahrungen als Bürgermeisterin und erntete großen Applaus von den Delegierten.
  • „Ist jemand aus Ihrer Familie in der PKK?“ 

    Die HDP-Politikerin Şükriye Ercan ist wegen einer Rede auf einer Newroz-Feier in Eskişehir festgenommen und in der polizeilichen Antiterrorabteilung verhört worden. Gefragt wurde sie unter anderem, ob jemand aus ihrer Familie in der PKK aktiv ist.
  • IS-Rückkehrerin in Hamburg zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt 

    Vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg wurde am heutigen Donnerstag das Urteil im Prozess gegen die IS-Rückkehrerin Stefanie A. verkündet. Die Angeklagte wurde zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und sechs Monaten verurteilt.
  • Newroz-Empfang in Paris 

    Die YPJ-Kommandantin Nesrin Abdullah und der YPG-Kommandant Nuri Mahmud haben gemeinsam mit zahlreichen französischen und kurdischen Politikerinnen und Politikern an einem Newroz-Empfang des Verbands CDK-F in Paris teilgenommen.
  • Aktionskonferenz „Kassel entwaffnen ist keine Kunst” 

    „Rheinmetall Entwaffnen“ lädt zur Aktionskonferenz nach Kassel ein. Für Sonntag ruft „Rheinmetall Entwaffnen“ gemeinsam mit „Ende Gelände“, „Fridays for Future“ und „Abolish Frontex“ auf, bundesweit für Abrüstung und Frieden auf die Straße zu gehen.
  • Öcalan-Bibliothek tourt durch die Schweiz 

    In der Schweiz tragen Kurdinnen und Kurden die Forderung nach Freiheit für Abdullah Öcalan immer wieder auf die Straße. Ab dem kommenden Wochenende wird eine mobile Bibliothek mit Büchern des kurdischen Vordenkers durch fünf Städte touren.
  • Polizei durchsucht HDP-Gebäude in Istanbul 

    Die HDP-Zentrale im Istanbuler Bezirk Kartal ist von der Polizei durchsucht worden. Beschlagnahmt wurden Fotos von Deniz Gezmiş und Ibrahim Kaypakkaya sowie die Zeitschriften „Demokratische Moderne“ und „Jineolojî“.
  • Ein Stadtwald für Qamişlo 

    Der Bielefelder Verein „Initiative für Frieden und Hoffnung in Kurdistan“ startet in Kooperation mit der Stadtverwaldung von Qamişlo ein Projekt zur Renaturierung der ehemals bewaldeten Region und ruft zur Baumpatenschaft auf.
  • „Die Uhr im deutsch-kurdischen Verhältnis auf Null setzen“ 

    Nach vierjährigen Ermittlungen gegen kurdische Strukturen in Niedersachsen hat das Landgericht Lüneburg ein weiteres Verfahren eingestellt. Die Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen begrüßt den Aufruf der PKK an die Bundesregierung.
  • Zwanzigjähriger stirbt im Gefängnis in Wan 

    Der zwanzigjährige Can Güder ist im Gefängnis in Wan ums Leben gekommen – angeblich durch einen Herzinfarkt. Die Familie bezeichnet den plötzlichen Tod als verdächtig.
  • Fast 500 Festnahmen im Zusammenhang mit Newroz 

    Mindestens 488 Menschen wurden im Kontext der Newroz-Feiern in Nordkurdistan und der Türkei festgenommen. Trotz der Repression nahmen Millionen Menschen an den Feiern teil.
  • Newroz in Stuttgart und Duisburg 

    In Duisburg und Stuttgart haben an Newroz Aktionen der kurdischen Jugendbewegungen Teko-JIN und TCŞ stattgefunden.