Ökologie

Alle Meldungen

  • Ende Gelände Berlin goes Danni – Massenaktion zivilen Ungehorsams 

    Ende Gelände Berlin ruft für Samstag zu einer Aktion zivilen Ungehorsams im Dannenröder Forst auf. Mit hunderten Aktivist*innen will das Klimagerechtigkeitsbündnis Wege in den Wald blockieren und dafür sorgen, dass die Rodung gestoppt wird.
  • Broschüre aus Rojava: Kooperativen sind Revolution 

    Die Internationalistische Kommune Rojava hat eine Broschüre über Kooperativen in Nordostsyrien veröffentlicht. Heval Zinar reflektiert seine Erfahrungen im Wirtschaftskomitee und sieht Kooperativen als revolutionäre Strategie.
  • Umweltprotest von Frauen in Şirnex 

    Aktivistinnen der TJA und des HDP-Frauenrats haben in Şirnex gegen Umweltverschmutzung, Staudämme und das Abbrennen der Wälder durch das türkische Militär protestiert.
  • Blockaden im Dannenröder Wald 

    Hunderte Aktivistinnen und Aktivsten blockieren die Räumung und Rodung im Dannenröder Wald. Gefordert werden ein sofortiger Stopp der Rodungen für den Ausbau der Autobahn 49 in Hessen und eine sozial-gerechte Verkehrswende.
  • Abseilaktionen für eine klimaschonende Verkehrswende 

    Aktivist*innen haben sich an mehreren Autobahnbrücken abgeseilt, um ihrer Forderung nach einer sofortigen Verkehrswende Nachdruck zu verleihen. „Aktion Schlagloch” ruft zur Blockade-Aktion im Dannenröder Wald auf.
  • Buntes Protestwochenende im Dannenröder Wald  

    An diesem Wochenende sind im Dannenröder Wald vielfältige Protestaktionen geplant. Auf dem Programm stehen unter anderem Kundgebungen und Demonstrationen von FFF, Anwohnern, der Initiative „Familien für den Danni” und „Aktion Schlagloch”.
  • Dannenröder Wald: Leben hängt an dünnem Faden 

    Wenn ein Baum einen Menschen trägt, dann gibt es in diesem Land keine Möglichkeit, diesen Baum zu fällen, ohne die Menschen vorher sicher zu evakuieren. Doch offensichtlich scheint dieses Prinzip nicht mehr wirksam zu sein.
  • Dannenröder Forst: Rodung am Sonntag gestoppt 

    Die Initiative „Wald statt Asphalt“ berichtet von einem erfolgreichen Sonntag im Dannenröder Forst. Mit einem Massenprotest konnten die Rodungsarbeiten blockiert werden.
  • Zufahrtswege im Dannenröder Wald blockiert 

    Hunderte Aktivistinnen und Aktivisten von „Ende Gelände“ blockieren die Zufahrtswege in den Dannenröder Wald in Hessen, um die weitere Räumung von Baumhäusern und die Rodung für den Ausbau der A49 zu verhindern.
  • „Auch wir sagen Schluss mit Repression und Kriminalisierung” 

    „Die Gewalt und Repression gegen Sympathisant*innen der PKK ist ein Angriff gegen die demokratisch-ökologische Gesellschaft und betrifft somit uns alle”, erklären Make Rojava Green Again, Ende Gelände und AufBäumen in einem Videobeitrag zum Aktionstag.
  • Erneut Aktivistin im Dannenröder Forst abgestürzt 

    Erneut ist im Dannenröder Wald eine Aktivistin von einer Plattform aus mehreren Metern Höhe abgestürzt und schwer verletzt worden. Zuvor sollen mehrere Polizisten auf ein markiertes Sicherungsseil getreten sein.
  • Immer mehr Menschen bei Protesten für Erhalt des „Danni” 

    Immer mehr Menschen schließen sich den Protesten für den Erhalt vom Dannenröder Forst an. Derweil wird eine Baumbesetzung der Aktionsgemeinschaft „Robin Wood” vor der Parteizentrale der Grünen Hessen vom SEK aufgelöst.
  • Ende Gelände kündigt Blockade-Aktion im Dannenröder Wald an 

    Ende Gelände ruft für diesen Sonntag zu einer Aktion zivilen Ungehorsams im Dannenröder Forst auf. Mit hunderten Aktivist*innen will das Klimagerechtigkeitsbündnis die Wege in den Wald blockieren und dafür sorgen, dass die Rodung gestoppt wird.
  • Eine Woche Rodung und Räumung im Dannenröder Wald  

    „Wir können nicht auf eine Woche der Räumung des Dannenröder Waldes zurückschauen, ohne dabei den massiven Einsatz von Polizeigewalt und das menschengefährdende Vorgehen der Polizei zu verurteilen”, resümieren Aktivist*innen vor Ort.
  • Dannenröder Forst: Polizei verursacht erneut schweren Unfall 

    Kaum räumt die Polizei ein, für den schweren Unfall im Dannenröder Forst am Sonntag verantwortlich zu sein, da gibt es schon den nächsten: Trotz Warnrufen wurde ein Baum gefällt, woraufhin ein Aktivist in die Tiefe stürzte.
  • Reportage aus dem „Danni“: Wald ist besser als Asphalt 

    Aktivisti in Bäumen und Polizei am Boden: Im mittelhessischen Dannenröder Wald wollen Menschen die Rodung für eine Autobahn verhindern. Vieles erinnert an den Hambacher Forst. Eine Reportage von Ercan Ayboga vom Tag X im „Danni“.
  • Dannenröder Wald: Aktivistin stürzt von Tripod  

    Die Räumung im Dannenröder Forst ist gekennzeichnet durch das grob fahrlässige Handeln der Polizei. Eine Aktivistin stürzte aus mehreren Metern Höhe auf den Waldboden und verletzte sich schwer, nachdem ein Sicherungsseil ihres Tripods durchtrennt wurde.
  • Kampagne: Ein Baum für Şengal 

    Der Genozid in Şengal hat nicht nur bei den Opfern ihre Spuren hinterlassen, auch die ökologischen Lebensgrundlagen der Region sind zerstört. Women for Justice und Aktion Hoffnungsschimmer haben deshalb die Kampagne „Ein Baum für Şengal“ ins Leben gerufen
  • Gemeinsame Kämpfe: Von der ZAD in der Schweiz bis nach Rojava 

    In Eclépens in der Schweiz wird mit „La ZAD de la Colline“ Widerstand gegen die Umweltzerstörung durch den Baustoffproduzenten LafargeHolcim geleistet. Mit dabei sind das Rojava-Komitee Genf und die Initiative „Make Rojava Green Again“.
  • Polizei startet Großeinsatz im Dannenröder Forst 

    Die Polizei scheint mit der Räumung des Dannenröder Forsts begonnen zu haben. Das erste Baumhausdorf ist umstellt. Aktivist*innen rufen den „Tag X“ aus.
  • Klimakampf ist internationaler Klassenkampf 

    Das Solibündnis Kurdistan-Magdeburg thematisiert in einem Gastbeitrag die Bedeutung von ökologischen Kämpfen gegen Kapitalismus und die Ausbeutung und Zerstörung der Natur und verdeutlicht, dass sie als gemeinsame Kämpfe zu verstehen und zu führen sind.
  • 300 Meter langes Seil im Dannenröder Wald gespannt 

    Mit einem 300 Meter langen Seil sind symbolisch der bedrohte Dannenröder Wald und der verbliebene Herrenwald in Hessen verbunden worden. Ziel der Aktion ist es, auf die dramatischen Auswirkungen des Biodiversitätsverlusts aufmerksam zu machen.
  • Entschlossener Widerstand gegen den Weiterbau der A49 

    Die Klimaschützer*innen im Kampf gegen die A49 verurteilen die Zerstörung lebendigen Waldes und bereiten sich auf einen noch entschlosseneren Widerstand im Dannenröder Wald vor.
  • U-Haft gegen Klima-Aktivisten 

    Nach den effektiven Blockaden des Autobahnverkehrs im Rhein-Main-Gebiet durch Abseilaktionen wurden Haftbefehle gegen elf Aktivist*innen verhängt. Zwei wurden gegen Meldeauflagen entlassen.
  • Klima-Aktivisten besetzen Bundesgeschäftsstelle der Grünen 

    In Berlin-Mitte ist die Bundesgeschäftsstelle der Grünen von Klima-Aktivist*innen besetzt worden. Sie protestieren damit gegen die Rodung des Dannenröder Waldes in Hessen und fordern den sofortigen Baustopp der neuen Autobahn A49.