Frauen

Alle Meldungen

  • Rückgang der Suizidalität bei Frauen in Kobanê 

    In Kobanê haben 2019 deutlich weniger Frauen Suizidversuche unternommen als in den Jahren zuvor. Die Präventionsbemühungen des kurdischen Frauendachverbands Kongreya Star zeigen deutliche Wirkung.
  • PAJK gedenkt Viyan Soran 

    Vor 14 Jahren hat sich die Guerillakämpferin Viyan Soran aus Protest gegen die Isolation von Abdullah Öcalan selbst verbrannt. Die kurdische Frauenpartei PAJK erinnert mit einem Nachruf an sie.
  • Veranstaltung zur Rolle der Frauen in Nord- und Ostsyrien  

    Auf Initiative der Gruppe „Schwerin für Rojava“ berichtete die Hamburger Ethnologin Anja Flach in Schwerin über den „Demokratischen Konföderalismus“ in Rojava und seinen Überlebenskampf gegen die türkisch-dschihadistische Invasion.
  • Konferenz in Amed: Ohne Frauenbefreiung keine freie Gesellschaft 

    „Wir sind Frauen, wir leben für unsere Freiheit und kämpfen für Veränderung“: So lautet das Motto einer zweitägigen Konferenz der Frauenbewegung TJA in Amed. Ohne Frauenbefreiung kann es keine freie Gesellschaft geben, hieß es in der Eröffnungsrede.
  • Gedenken in Berlin: Leben wie Sakine Cansız 

    In Berlin hat eine Gedenkveranstaltung für Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez stattgefunden. „In jeder Kurdin, deren Herz für Freiheit schlägt, blüht der Geist von Sara, Rojbîn und Ronahî wieder auf“, hieß es in einer Rede.
  • TJA-Aktivistin Leyla Aşkan in Bedlîs festgenommen 

    Die Aktivistin Leyla Aşkan ist in der nordkurdischen Provinz Bedlîs festgenommen worden. Sie befand sich auf dem Weg von Wan nach Amed, um an einer Konferenz der Frauenbewegung TJA teilzunehmen.
  • Demonstration gegen Feminizid in Lavrio 

    Nach dem Mord an einer Schutzsuchenden aus Rojava durch ihren Ehemann in einer Unterkunft für Geflüchtete im griechischen Lavrio hat in der Gemeinde eine Demonstration gegen Feminizid stattgefunden.
  • Ko-Bürgermeisterin von Tuşpa festgenommen 

    Die Repression gegen HDP-geführte Stadtverwaltungen in den kurdischen Kommunen geht weiter. In Wan wurde mit Ayşe Minaz jetzt auch die bereits abgesetzte Ko-Bürgermeisterin von Tuşpa festgenommen.
  • Anklage gegen Bürgermeisterin von Sûr erhoben 

    Gegen die inhaftierte Ko-Bürgermeisterin des Altstadtbezirks Sûr in Amed, Filiz Buluttekin, ist Anklage wegen Terrorvorwürfen erhoben worden. Ihr drohen bis zu 15 Jahre Freiheitsstrafe.
  • Lavrio: Kurdische Frau ermordet 

    Die Schutzsuchende Evin Ekrem Ali (35) aus Rojava wurde von ihrem Ehemann in einer Unterkunft für Geflüchtete im obersten Stock einer Polizeiwache in Lavrio mit Messerstichen ermordet.
  • Koca: Kriegspolitik führt zu Anstieg von Feminizid 

    Die Kriegspolitik und Wirtschaftskrise in der Türkei haben drastische Folgen für Frauen und hinterlassen auch bei Kindern ihre Spuren. Die gesellschaftliche Militarisierung ist auf dem Vormarsch, die Zahl der Feminizide steigt rasant.
  • Gedenkzeremonie für Avesta Xabûr 

    Die YPJ haben mit einer militärischen Zeremonie der vor zwei Jahren in Efrîn gefallenen Kämpferin Avesta Xabûr gedacht. Sie hatte sich selbst und einen türkischen Panzer in die Luft gesprengt, um ein Massaker in Cindirês abzuwenden.
  • Çewlîg: Frau von Dorfschützer ermordet 

    Fatma Tümen ist in der nordkurdischen Provinz Çewlîg von dem Mann ermordet worden, mit dem sie verheiratet war. Sie wollte sich scheiden lassen. Ahmet Tümen war gewalttätig und als paramilitärischer Dorfschützer für den türkischen Staat tätig.
  • Kongress junger Frauen in Darmstadt abgeschlossen 

    Auf einem Kongress mit Teilnehmerinnen aus verschiedenen Ländern Europas ist in Darmstadt über die Probleme junger Frauen in der kapitalistischen Moderne diskutiert worden. Abgeschlossen wurde die Veranstaltung mit Musik und Tanzen.
  • Europaweiter Kongress junger Frauen hat begonnen 

    In Darmstadt hat ein europaweiter Kongress junger Frauen begonnen. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Lass dich nicht täuschen, der Weg zur Freiheit führt über den Widerstand.“
  • Ausstellung von Zehra Doğan in Wiesbaden 

    Im Rahmen einer Doppelschau unter dem Titel „Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit“ zum globalen Erstarken von Autoritarismus und Populismus zeigt der Nassauische Kunstverein Wiesbaden eine Einzelausstellung der kurdischen Künstlerin Zehra Doğan.
  • Nordsyrien: Steigende Gefahr von Fehlgeburten 

    Aufgrund der andauernden Angriffe durch dschihadistische Söldner und türkische Invasionstruppen steigt die Gefahr von Fehlgeburten in Nordsyrien, warnen der Frauendachverband Kongreya Star und das „Women Defend Rojava"-Informationskomitee.
  • Frauenstiftung Rojava weitet ihr Arbeitsgebiet aus 

    Vor fünf Jahren wurde in Rojava die Frauenstiftung WJAR gegründet. Jetzt wurde der Name geändert und das Tätigkeitsgebiet auf ganz Nord- und Ostsyrien ausgeweitet.
  • „Nurcan war mit dem Kampf verbunden und liebte das Leben“ 

    Die politische Gefangene Nurcan Bakır hat sich aus Protest gegen die Repressionsmaßnahmen in türkischen Gefängnissen das Leben genommen. Die 45-Jährige saß bereits seit 28 Jahren in Haft und hatte noch zwei Jahre abzusitzen.
  • Aufnahmen von Aktion der Frauenguerilla in Heftanin 

    Das Online-Portal Gerîla TV hat Videoaufnahmen einer Aktion der Frauenguerilla YJA-Star gegen die türkische Armee in der südkurdischen Heftanin-Region veröffentlicht. Bei dem Angriff gegen Militärstellungen waren sieben Soldaten getötet worden.
  • HDP-Frauenkonferenz: Frausein bedeutet Leben 

    In der Abschlusserklärung einer Konferenz des HDP-Frauenrates wird dem Patriarchat der Kampf angesagt. Beschlossen wurden unter anderem die Gründung einer Frauenakademie und der Aufbau eines internationalen Netzwerks.
  • Befreiung als Prozess: Feministisches Café in Hamburg 

    Überall herrscht Aufbau in Nord- und Ostsyrien, sichtbar und unsichtbar. Nichts ist perfekt, aber dies ist nicht der Anspruch. Den Widersprüchen wird sich kritisch gestellt, berichten Aktivistinnen der Kampagne „Gemeinsam Kämpfen“ von ihren Beobachtungen.
  • „Gemeinsam kämpfen” fordert Solidarität mit Zozan G. 

    Am Mittwoch findet in Oberhausen der Prozess gegen die Kurdin Zozan G. statt. Der fünffachen Mutter wird vorgeworfen, ihre Kinder indoktriniert zu haben. Die feministische Kampagne „Gemeinsam kämpfen” ruft zu Solidarität mit der Aktivistin auf.
  • Guerillakämpferinnen in Heftanin: Kein Fußbreit den Besatzern 

    Seit August versucht die türkische Armee, das Guerillagebiet Heftanin in Südkurdistan zu besetzen. Die dortige Gebietskommandantur hält mit einer Offensive dagegen. Beteiligt sind auch Kämpferinnen der YJA-Star, mit denen wir gesprochen haben.
  • HDP-Frauenkonferenz: Beharren auf Freiheit 

    Auf einer Frauenkonferenz der HDP in Ankara haben 400 Delegierte über die politische Lage, die Situation von Frauen und die künftige Arbeit diskutiert. Die internationale Vernetzung ist einer der Themenschwerpunkte.