Kurdistan

Alle Meldungen

  • Raketenangriff auf Hewlêr 

    Auf das US-Konsulat in Hewlêr sind am späten Samstagabend mehrere Raketen abgefeuert worden. Bis zu vierzehn Raketen sollen auf dem Botschaftsgelände und der näheren Umgebung eingeschlagen sein. Vieles deutet auf Iran.
  • Drei HDP-Aktivisten in Wan festgenommen 

    In Wan sind drei Mitglieder des HDP-Jugendrats festgenommen worden.
  • Türkische Militäroperation in Licê 

    Die türkische Armee hat in Licê eine von der Regionalkommandantur Diyarbakır geführte Militäroperation eingeleitet. Das Einsatzgebiet umfasst ländliche Gebiete des Landkreises, beteiligt sind hauptsächlich paramilitärische Spezialeinheiten.
  • YJA Star greift Besatzer im Zap an 

    Die Frauenguerilla YJA Star hat erneut im Zap zugeschlagen. Bei drei aufeinander folgenden Aktionen wurden die türkischen Besatzungstruppen mit schweren Waffen angegriffen.
  • Erstes Newrozfeuer in Amed 

    Zu der zentralen Newrozfeier am 21. März in Amed werden Millionen Menschen erwartet. Im Bezirk Payas ist heute das erste Newrozfeuer entzündet worden.
  • Namen gefallener Guerillakämpferinnen veröffentlicht 

    Die Guerillakämpferinnen Doğa Andok, Gelawêj Besra, Ruken Denktav und Viyan Botan sind 2018 gefallen. Die HPG haben ihre Identitäten veröffentlicht und würdigen ihren mutigen und entschlossenen Kampf.
  • Erdogan-Propaganda im Korankurs in Wan 

    In Wan und Colemêrg werden von den Landräten in allen Wohnvierteln sogenannte Familienzentren eingerichtet, in denen in Korankursen für Kinder und Frauen Propaganda für die AKP und Erdogan betrieben wird. Kurdisch sprechen ist dort verboten.
  • HPG-Kommandorat: Die Freiheit von Rêber Apo ist der Maßstab 

    Nach dem Jahrestreffen des Kommandorats der HPG heißt es in einer Erklärung: „Der einzige Maßstab des Erfolgs sind der Sieg über das internationale Komplott und die physische Freiheit von Rêber Apo.“
  • DBP-Politiker in Şeqlawa festgenommen 

    Der DBP-Politiker und Aktivist Musa Çiftçi ist am Stadteingang zu Hewlêr von Sicherheitskräften der PDK festgenommen worden. Seit über 24 Stunden ist sein Aufenthaltsort unbekannt.
  • Verleger Azad Zal zu sechs Jahren Haftstrafe verurteilt 

    Der kurdische Verleger Azad Zal ist in Amed zu über sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden.
  • Newrozlied veröffentlicht: „Lass das Newrozfeuer aufsteigen“ 

    Für das Jahr 2022 wurde als offizieller Titelsong des Widerstandsfestes Newroz das Lied von Mihemedê Pîrosî „Agirê Newrozê hilke“ gewählt.
  • HPG geben Namen von Gefallenen bekannt 

    Die HPG haben die Identitäten von drei im Jahr 2017 in Dersim gefallenen Guerillakämpfer:innen bekannt gegeben.
  • Leiche von Guerillakämpferin nach sechs Jahren in Schachtel übergeben 

    Der Leichnam der im Jahr 2016 im nordkurdischen Şemzînan gefallenen Guerillakämpferin Ezda Avesta ist ihrer Mutter nach sechs Jahren von der Staatsanwaltschaft in einer Schachtel übergeben worden.
  • Frauenguerilla zerstört türkische Stellung 

    Anlässlich des Weltfrauentags hat die Frauenguerilla YJA Star eine türkische Stellung in Metîna angegriffen. Bei der Aktion sind zwei türkische Soldaten ums Leben gekommen.
  • Freispruch für Roboskî-Familien 

    Das Verfahren gegen 16 Angehörige der Opfer des Roboskî-Massakers, denen wegen ihrer Teilnahme an einer Gedenkveranstaltung „Terrorpropaganda“ vorgeworfen wurde, ist mit einem Freispruch für die Angeklagten beendet worden.
  • Behdînan-Aktivistin Berivan Hassan zu Haftstrafe verurteilt 

    Die Aktivistin Berivan Ayub Hassan ist nach 17 Monaten in Untersuchungshaft in Hewlêr (Erbil) zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Mitte April kann die Mutter von fünf Kindern das Gefängnis verlassen.
  • Streik in Südkurdistan 

    In zahlreichen Orten in Südkurdistan haben öffentlich Beschäftigte aufgrund ausbleibender Gehaltszahlungen die Arbeit niedergelegt. Beteiligt an dem Streik sind unter anderem Schulen, Krankenhäuser und die Straßenreinigung.
  • HPG gedenken Botan-Gefallenen 

    Die Guerillakämpfer Rênas, Koçer und Rustem sind 2017 im Befreiungskampf in Botan ums Leben gekommen. Die HPG beschreiben die drei Gefallenen als beispielhafte Militante der demokratischen Moderne.
  • Luft- und Bodenangriffe auf Dörfer in Dihok 

    Die türkische Armee setzt ihre militärische Aggression gegen Südkurdistan fort. In der Berwarî-Region kommt es zu Luftangriffen, in Batîfa schlägt von Grenzposten abgefeuerte Artillerie ein.
  • Kurdischlehrer in Sine verhaftet 

    Der Kurdischlehrer und Aktivist Keyûmerz Latifi ist in Sine vom iranischen Regime verhaftet worden. Das kurdische PEN-Zentrum zeigt sich besorgt und fordert seine umgehende Freilassung.
  • Gedenken an die Toten von Xanesor 

    In Xanesor ist der Toten gedacht worden, die beim Angriff der PDK vor fünf Jahren ums Leben gekommen sind. „Damals wie heute gilt: Der Verrat bleibt unvergessen“, sagte die Mutter eines Gefallenen.
  • HPG veröffentlichen Namen von Serhed-Gefallenen 

    Die HPG haben die Identitäten von fünf Guerillakämpfern veröffentlicht, die 2017 im Kampf gegen die türkische Armee in der Serhed-Region in Nordkurdistan ums Leben gekommen sind.
  • Polizeiterror und Festnahmen in Amed 

    In Amed endet die Woche mit einer neuen Drehung an der Repressionsschraube: Sechs Personen, darunter HDP-Mitglieder, sind bei Razzien von Antiterroreinheiten festgenommen worden. Zu weiteren Festnahmen im selben Verfahren kam es außerhalb der Provinz.
  • Auswirkungen von Militarisierung und Krieg auf Kinder 

    In der Türkei sind in den vergangenen zehn Jahren 67 Kinder durch gepanzerte Fahrzeuge, Minen oder Überreste von Konflikten und Krieg getötet worden. 66 dieser Kinder lebten in Kurdistan.
  • Frauenguerillaangriff auf türkische Besatzungstruppen in Metîna 

    Bei einem Angriff der YJA Star auf eine Stellung der türkischen Besatzungstruppen in Metîna sind drei Soldaten getötet worden. Die türkische Luftwaffe hat unterdessen Dutzende Angriffe auf die Guerillagebiete in Südkurdistan geflogen.