Solidarität mit der HDP in verschiedenen Ländern

Organisationen aus Argentinien, Deutschland und Katalonien haben nach den Festnahmen in der letzten Woche ihre Unterstützung und Solidarität mit der HDP erklärt.

Nach den Festnahmeanordnungen gegen 82 HDP-Mitglieder in der vergangenen Woche erklären Organisationen und Politiker*innen aus verschiedenen Ländern sich solidarisch und rufen zur Unterstützung der Partei und ihrer Mitglieder gegen die staatliche Repression auf.

Bürgerbewegung in Katalonien verurteilt die Vorgänge

Die katalanische Nationalversammlung (ANC), eine Bürgerbewegung die sich für die Unabhängigkeit des Landes von Spanien und gegen politische Verfolgung in Katalonien einsetzt, sagt in einer Erklärung, die Repression des türkischen Staates gegen die HDP sei nicht zu akzeptieren. Auf Twitter erklärte die ANC: „Wir verurteilen die politische Verfolgung in Kurdistan aufs schärfste.“

MLPD: „Berechtigter antifaschistischer Protest“

Die Marxistisch Leninistische Partei Deutschland (MLPD) betont in einer Erklärung auf ihrer Website, dass die als Grund für die Verfolgung genannten Proteste gegen die Angriffe des sogenannten Islamischen Staates (IS) auf die kurdische Stadt Kobanê im Jahr 2014 „berechtigter antifaschistischer Protest“ seien, und weist zudem darauf hin, dass der IS während des Krieges sogar Unterstützung vom türkischen Staat erhielt.

Aufruf vom Senda Guevarista aus Argentinien

Die linke argentinische Organisation Senda Guevarista erklärt auf ihrer Website ihre Unterstützung der HDP und fordert die sofortige Freilassung aller in der Türkei inhaftierten politischen Gefangenen. Die am Montag veröffentlichte Erklärung verurteilt zudem die Unterstützung des türkischen Staates durch die Vereinigten Staaten und die EU sowie das Fortbestehen der NATO-Basen in der Türkei. Die jüngste Repressionswelle sei auch als als Angriff gegen die demokratische Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien zu sehen, sagt Senda Guevarista und unterstreicht: „Wir können nicht schweigen angesichts dieser Gewalttat gegen die Völker und Organisationen, die für das gleiche kämpfen wie wir auf dem amerikanischen Kontinent.“