Luftangriff auf Avaşîn

Türkische Kampfflugzeuge haben die Region Avaşîn in Südkurdistan bombardiert. Die Guerilla erlitt dabei keine Verluste.

Wie das Pressezentrum der Volksverteidigungskräfte (HPG) mitteilt, hat die türkische Luftwaffe am 25. Dezember um 11 Uhr die Region Avaşîn in den Medya-Verteidigungsgebieten bombardiert.

Zu Verlusten der Guerilla ist es nach HPG-Angaben durch den Luftangriff nicht gekommen.