Guerillaaktion in Xakurke

Die Guerilla hat in der südkurdischen Region Xakurke Stellungen und Unterstände der türkischen Armee angegriffen.

Wie das Pressezentrum der Volksverteidigungskräfte HPG berichtet, begann die Aktion in der südkurdischen Region Xakurke am gestrigen Abend gegen 19.15 Uhr und richtete sich gegen türkische Stellungen auf dem Gipfel Şehîd Sarya in den Medya-Verteidigungsgebieten. Die Guerilla erklärte, die feindlichen Stellungen „effektiv“ getroffen zu haben, konnte aber die Zahl der getöteten und verletzten Soldaten nicht feststellen.

Gestern hat es auch mehrere Angriffe der türkischen Luftwaffe auf die Medya-Verteidigungsgebiete gegeben. Türkische Kampfflugzeuge  bombardierten mehrfach die südkurdische Region. Das Gebiet um das Dorf Horê in der Region Zap wurde zwischen 11.30 und 13.00 Uhr und Şikefta Birindara gegen 15.20 Uhr angegriffen. Am Abend folgten zunächst um 19.30 Uhr Luftschläge auf das Dorf Yekmalê in Metina. Gegen 20.00 Uhr wurde die Ortschaft Gundê Guzê in Gare angegriffen.