Tag 38 des unbefristeten Hungerstreiks in Duisburg

Mustafa Tuzak befindet sich seit 38 Tagen in Duisburg im Hungerstreik. Auch er ist gewillt, seine Aktion solange fortzusetzen, bis die Isolation von Abdullah Öcalan durchbrochen ist.

Seit mittlerweile 38 Tagen dauert der Hungerstreik des in Duisburg lebenden kurdischen Aktivisten Mustafa Tuzak an. Die Solidarität mit ihm und seiner Aktion dauert ebenfalls seit dem ersten Tag seines Hungerstreiks ungebrochen an. Gestern erhielt Tuzak im Demokratisch-Kurdischen Gesellschaftszentrum in Duisburg unter anderem Besuch von Mitgliedern der  Volksinitiative Kürecik und Aktivist*innen der Föderation der ArbeitsimmigrantInnen in Deutschland (AGIF).

Tuzak, der unter der ständigen Beobachtung kurdischer und deutscher Ärzten steht, bedankte sich für die andauernde Solidarität und erklärte, dass er seine Aktion solange fortsetzen werde, bis die Isolation auf Imrali gegen den kurdischen Repräsentanten Abdullah Öcalan durchbrochen ist.