Artillerieangriffe auf Dörfer bei Girê Spî

Die türkisch-dschihadistischen Besatzungstruppen in Nordsyrien führen einen breitangelegten Angriff auf Dörfer im Westen von Girê Spî durch. Die QSD und Einheiten der syrischen Armee schlagen zurück.

Die türkische Armee greift mit dschihadistischen Hilfstrupps die Dörfer im Westen von Girê Spî (Tall Abyad) an. In einem 15 Kilometer breiten Gebiet schlagen Artilleriegeschosse ein. Besonderes Ziel sind die Dörfer Xirbet Faris und Kefîfayê.

Einheiten der Demokratischen Kräfte Syriens (QSD) und des syrischen Regimes in der Region entgegnen die Angriffe.