Türkische Kampfjets bombardieren die Zap-Region

Die türkische Luftwaffe hat die Zap-Region in den Medya-Verteidigungsgebieten bombardiert. Zu Verlusten der Guerilla kam es dabei nicht.

Wie das Pressezentrum der Volksverteidigungskräfte HPG mitteilt, hat die türkische Luftwaffe am 5. März zwischen 9.30 und 10.30 Uhr die südkurdische Zap-Region in den Medya-Verteidigungsgebieten bombardiert. Betroffen waren die Gebiete Gundê Filleha, Şikefta Birindara, Küçük Cilo und Karker.

„Bei den Bombardierungen ist es zu keinerlei Verlusten auf unserer Seite gekommen“, erklärt das HPG-Pressezentrum.