Prozess wegen Kobanê-Doku „Nûjîn“

Der Regisseur Veysi Altay ist in der Türkei wegen seines Dokumentarfilms „Nûjîn“ über den Widerstand in Kobanê gegen den IS angeklagt worden.

Nûjîn ist ein Dokumentarfilm, der aus der Perspektive von drei Frauen den Widerstand in Kobanê gegen den IS im Jahr 2014 behandelt. Veysi Altay, der Regisseur des Films, und Dicle Anter, der per Notstandsdekret entlassene Regisseur des Yılmaz-Güney-Kinos in Êlih (Batman), sind wegen „Terrorpropaganda“ angeklagt worden.

Die Staatsanwaltschaft Batman sieht in dem Filmplakat eine Straftat, weil darauf eine YPJ-Kämpferin mit YPG-Fahne zu sehen ist. Laut Anklageschrift trage das Plakat dazu bei, die „Terrororganisation YPG positiv darzustellen“.

Der Regisseur Veysi Altay erklärte dazu: „Ich glaube nicht, dass die YPG meiner Propaganda bedürfen.“

Der Prozess findet am 19. April in Êlih statt.