Fotokalender 2020 – „Kalender des Widerstands”

Zur Unterstützung der Kampagne #Riseup4Rojava hat die Interationalistische Kommune von Rojava an einem Fotokalender gewirkt. Mit den Einnahmen soll eine bald erscheinende Broschüre über den Widerstand in Girê Spî und Serêkaniyê finanziert werden.

Beim sympathischen Online-Versand Black Mosquito ist ab sofort der „Kalender des Widerstands” zu haben. Zusammengestellt wurde der Kalender von der Interationalistischen Kommune von Rojava, zur Unterstützung der Kampagne #Riseup4Rojava. Eigentlich sollten die Wandkalender auf Veranstaltungen wie dem Newroz-Fest verkauft werden. Da vor dem Hintergrund der weltweiten Coronavirus-Epidemie auch die Veranstaltungen zum kurdischen Neujahrsfest ausfielen, kann das gute Stück nun für 14 Euro online erworben werden. Mit den Einnahmen soll eine bald erscheinende Broschüre über den Widerstand gegen den türkischen Besatzungskrieg in Girê Spî (Tall Abyad) und Serêkaniyê (Ras al-Ain) finanziert werden.

Der Kalender orientiert sich an Newroz – er geht von März 2020 bis März 2021. Zu den Hintergründen des Projekts heißt es:

„Seit dem 9. Oktober 2019 leistet Rojava Widerstand gegen den erneuten Besatzungskrieg des faschistischen türkischen Staates. Als Internationalistische Kommune von Rojava haben wir Landschaft und Szenen dieser einzigartigen Revolution dokumentiert. Mit dem Kauf dieses Kalenders unterstützt ihr nicht nur den Druck einer bald erscheinenden Broschüre über den Widerstand sondern bringt auch dreizehn eindrucksvolle Bilder dieser Revolution zu euch nach Hause.”

Bei Black Mosquito können auch weitere Artikel der Internationalistischen Kommune von Rojava bestellt werden.