YPJ: Revolution von Rojava ist eine Inspiration für alle Frauen

In einer anlässlich des Jahrestages der Revolution von Rojava von der YPJ-Generalkommandantur veröffentlichten Erklärung heißt es: „Die Revolution ist eine Inspiration für die Freiheit der Frauen weltweit geworden“.

Zum Jahrestag der Revolution von Rojava hat die Generalkommandantur der Frauenverteidigungseinheiten YPJ (Yekîneyên Parastina Jin) eine Erklärung veröffentlicht. Einleitend heißt es zunächst: „Wir gratulieren zur Revolution vom 19. Juli zuallererst dem kurdischen Repräsentanten Abdullah Öcalan, den Völkern Nordsyriens und des Mittleren Ostens und den für die Verteidigung menschlicher und gesellschaftlicher Ethik gefallenen Frauen Warşîn, Jiyan, Jînda, Xebat, Devrîm, Seydo, Helîn, Ronahî, Azadî, Ruksen, Özgür, Rojda, Evîn, Zozan, Bermal, Gulan, Nalîn, Avêsta, Barîn und all den anderen tausenden heldenhaften Kämpferinnen und Kämpfern”.

Die Revolution von Rojava ist eine Revolution der Frauen

Außerdem heißt es in der Erklärung, dass die Revolution in Rojava unter der Führung von Frauen begonnen hat: „Der Kampf der kurdischen Frau hat zweifelsohne eine historische Tradition. Angefangen mit Besê, Zarîfe, Bêrîvan und Sara geht der kurdische Frauenkampf heute mit Nalîn, Şervîn, Rêvan und Avesta weiter. Angeführt von den kurdischen Frauen, wurde die Revolution Rojavas mit den arabischen, assyrischen, turkmenischen und den Frauen anderer Völker und Religionen vergrößert und erweitert und ist für die Frauen auf der ganzen Welt zur Inspiration geworden. Mit ihrem freien Willen haben die Frauen nicht nur im militärischen Sinne an der Revolution teilgenommen, sondern auch im politischen, ideologischen, philosophischen und in allen anderen Lebensbereichen. Deshalb ist die Revolution von Rojava eine Frauenrevolution”,  betonen die YPJ.

Die internationalen Kräfte versuchten jedoch weiterhin, mit ihren Angriffen die Revolution zu ersticken: „Diese Angriffe gingen mit der Besatzung Efrîns weiter, aber der dort gezeigte Widerstand hat bewiesen, dass das Feuer der Freiheit niemals gelöscht werden kann. Auf dieser Grundlage versprechen wir all unseren Völkern, den Widerstand zu steigern und den Weg unserer Gefallenen fortzusetzen. Unser Kampf wird weitergehen, bis wir die gute Nachricht der Befreiung von Efrîn und der Garantie der Sicherheit Nordsyriens verkünden können.“