Femizid in Amed: Tatverdächtiger Soldat verhaftet

Am Samstag ist eine Kurdin in Amed erschossen worden. Der dringend tatverdächtige Freund, ein Unteroffizier der türkischen Armee, sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Die Kurdin Dilek Kaya fiel vor wenigen Tagen einem Femizid zum Opfer. Vergangenen Samstag wurde die 35-jährige Buchhalterin in ihrer Wohnung in Amed (Diyarbakir) von ihrem Freund erschossen. Bei dem Täter handelt es sich um den Unteroffizier Y.Ç., er wurde noch am Tatort von der Polizei festgenommen. Zuvor versuchte er noch, Selbstmord zu begehen. Mit einer leichten Verletzung am Kopf wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach der Entlassung folgte die Überstellung an ein Gericht. Mittlerweile wurde Untersuchungshaft gegen den Soldaten angeordnet.

Vor fünf Jahren wurde die Schwester des Mordopfers, Mutlu Kaya, ebenfalls von ihrem damaligen Freund angeschossen. Sie erlitt eine schwere Kopfverletzung und konnte lange Zeit nicht sprechen und laufen. Dilek Kaya und ihre Mutter hatten damals wochenlang vor dem Krankenhaus in Amed ausgeharrt, um der jungen Frau beizustehen.