Ankara: Frauenaktivistinnen vor 8. März festgenommen

In Ankara wurden heute viele Frauen wegen angeblicher Veröffentlichungen in sozialen Medien nach Razzien festgenommen. Die genaue Zahl der Festgenommenen ist noch nicht bekannt.

In Ankara wurden heute, einen Tag vor dem 8. März, eine Reihe von Razzien bei Frauenaktivistinnen durchgeführt. Unter anderem wurden die Aktivistinnen Bütül Koca, Sibel Göktaş und Duygu Doğan wie auch die Mitarbeiterinnen des Büros des Menschenrechtsvereins İHD Ankara Sevinç Koçak und Melike Şahin festgenommen. Die festgenommenen Frauen hoben hervor, dass die Operation direkt vor dem 8. März sich ausschließlich gegen Frauen gerichtet habe.