Schwere Verluste für Invasionstruppen in Şera

Angriffe des türkischen Militärs und seiner Milizen wurden bei den Dörfern Dersuwan, Ereb Weran und dem Şimşek Gipfel zurückgeschlagen. Bei den Kämpfen wurden 23 Soldaten und Milizionäre getötet.

Das türkische Militär und seine Milizen griffen gestern viermal die Dörfer Dersuwan, Ereb Weran und den Şimşek Gipfel an. Die Angriffe fanden am Sonntag zwischen 6:00 und 15:00 Uhr statt und wurden allesamt von den Demokratischen Kräften Syriens (QSD) zurückgeschlagen. Bei den Kämpfen sind nach regionalen Quellen mindestens 23 Soldaten und Milizionäre des AKP-Regimes gestorben.