Besatzungstruppen greifen nordsyrische Dörfer an

Die türkischen Besatzungstruppen und ihre Milizen haben erneut Dörfer in den nordsyrischen Landkreisen Şêrawa und Şera in Efrîn angegriffen. Dabei wurde ein syrischer Regimesoldat getötet und ein Zivilist verletzt.

Der türkische Staat und seine Milizen haben die Dörfer Bene und Ziyaret in Şêrawa und Şiwarxa, Malikiye, Meranaz und Irşadiye in Şera in der Region Efrîn mit Artilleriegranaten angegriffen. Bei den Angriffen wurde ein syrischer Soldat getötet und ein Zivilist aus dem Dorf Aqibe verletzt.

Die türkischen Besatzungstruppen beschießen die Region täglich mit Artilleriegranaten.