Übersicht über den gezielten demografischen Wandel in Efrîn

Nach der völkerrechtswidrigen Besatzung des nordsyrischen Kantons Efrîns durch die Türkei sind seit Anfang Mai 1139 Milizionäre mit ihren Familien in der Region angesiedelt worden.

Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur ANHA, die sich auf Angaben von Informanten aus Efrîn stützt, sind seit dem 5. Mai 1139 Milizionäre mit ihren Familien aus Ost-Ghouta, Damaskus und Umgebung, Qelemun, Dimer Muedemiya, Babila, Risen, Telbise und Humus in den Bezirken Cindirês, Şêrawa und Mabata im Kanton Efrîn angesiedelt worden. Einige Dörfer und Gebiete, in denen türkische Soldaten stationiert sind, wurden zum militärischen Sperrgebiet erklärt.

Cindirês

  1. Telef: Militärisches Sperrgebiet
  2. Kefer Zeyt: 150 Haushalte, vier Familien aus Ghouta angesiedelt
  3. Kanî Gewrik: Türkisches Militärgebiet
  4. Qicûma: 35 Haushalte, fünf Familien aus Ghouta angesiedelt
  5. Ost-Aşkana: 80 Haushalte, drei Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  6. Gewrikê: 160 Haushalte, sieben Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  7. Feqîra: 80 Haushalte, 15 Familien aus Humus, fünf Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  8. Bircikê: 30 Haushalte, vier Familien aus Humus angesiedelt
  9. Meska Jorîn: 57 Haushalte, eine Familie aus Ost-Ghouta angesiedelt
  10. Dêr Belût: 100 Haushalte, zehn Familien aus Humus angesiedelt
  11. Dîwan: 25 Haushalte, 18 Familien aus Ost-Ghouta und Humus angesiedelt
  12. Celeme: 930 Haushalte, 100 Familien aus Ost-Ghouta, 25 Familien aus Humus angesiedelt
  13. Çeqala: 40 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt

Şêrawa

  1. Şadîra: 160 Haushalte, sechs Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  2. Xerzawiya: 400 Haushalte, 200 Familien aus Ost-Ghouta, 15 Familien aus Duma, drei Familien aus Qibtan Cebel bei Aleppo angesiedelt
  3. Birc Ebdula: 350 Haushalte, 50 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  4. Basûta: 460 Haushalte, 110 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  5. Basûfan: 250 Haushalte, 50 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  6. Birc Heyder: 150 Haushalte, 30 Familien aus Ost-Ghouta und Nebik angesiedelt
  7. Berad: 450 Haushalte, 20 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  8. Birc Silêman: 30 Haushalte, acht Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt

Mabeta

  1. Mîrkan: 50 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  2. Sariya: Vier Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  3. Habo: Neun Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  4. Şeytana: Sechs Familien aus Duma angesiedelt
  5. Gewrika Jêrîn: Drei Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  6. Gewrika Jorîn: Vier Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  7. Erba: 18 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  8. Bedîna: 23 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  9. Dimiliya: Neun Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt
  10. Gemrûk: 13 Familien aus Ost-Ghouta angesiedelt