Türkische Luftwaffe bombardiert erneut Südkurdistan

Bei einem erneuten Luftangriff der türkischen Luftwaffe auf Südkurdistan ist ein Zivilist schwer verletzt worden.

Türkische Kampfflugzeuge haben die Gebiete Rêkan und Nêrwe in der Gemeinde Şêladizê in Amediye bei Dihok bombardiert. Die Angriffe richteten sich gegen Dorfbewohner, die zwischen den Dörfern Şirê und Hêlê Kräuter sammelten.

Der 35-jährige Nihat Mahmut aus Şirê wurde dabei schwer verletzt und ins Krankenhaus von Amediye eingeliefert.