Ausgangssperre in Licê

Der türkische Staat verhängt eine Ausgangssperre über 21 Siedlungen und umliegende Weiler im nordkurdischen Landkreis Licê in der Provinz Amed. In der Region begann eine Militäroperation.

Gestern begann im bergigen Süden des Landkreises Licê in Nordkurdistan eine Militäroperation mit Luftunterstützung. Seit heute Morgen 6.00 Uhr gilt in 21 Siedlungen und ihren Weilern im Süden von Licê eine Ausgangssperre. Währenddessen geht die Militäroperation unvermindert weiter.