Solidarität mit Mezopotamien-Verlag weitet sich aus

Immer mehr Verlage und Buchhandlungen solidarisieren sich mit dem Verlag Mezopotamien und protestieren gegen die dreitägige Durchsuchung der Verlagsräume.

Initiiert vom Antiquariat Wlater Markov in Bonn ist am vergangenen Montag eine Solidaritätserklärung für den den Mezopotamien Verlag in Neuss nach der dreitägigen Hausdurchsuchung Ende letzter Woche veröffentlicht worden. Die Liste der Unterzeichner*innen, die eine sofortige Rückgabe der beschlagnahmten Bücher fordert, wächst immer weiter an.

Die Buchhandlung im Schanzenviertel in Hamburg macht in ihrem Schaufenster auf den Mezopotamien-Verlag aufmerksam und bietet Ausgaben der beschlagnahmten Bücher aus der deutschsprachigen Edition des Verlags an.

In der Solidaritätserklärung heißt es:

„Vom 8. bis 10. März wurden die Räumlichkeiten des Mezopotamien Verlages und des unter gleicher Adresse firmierenden Musikvertriebs Mir Multimedia in Neuss durchsucht. Mindestens sieben LKW-Ladungen Material wurden von der Polizei abtransportiert.

Laut Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums vom 8.3.2018 wird den Firmen vorgeworfen, ‚mit den von ihnen vertriebenen Produkten den organisatorischen Zusammenhalt der in Deutschland verbotenen PKK zu unterstützen‘. Beide Firmen seien ‚in Tateinheit […] dringend verdächtig, sich gegen den Gedanken der Völkerverständigung gem. Art. 9 Abs. 2 GG zu richten: Ihre gesamte Geschäftstätigkeit unterstützt mit der PKK eine Organisation, die sich ihrerseits gegen den Gedanken der Völkerverständigung richtet‘.

Wir erklären uns solidarisch mit den von der Durchsuchung betroffenen Kolleginnen und Kollegen.

Der Mezopotamien Verlag veröffentlicht in verschiedenen Sprachen Romane wie Biographien von Menschen aus der kurdischen Bewegung, Bücher zur kurdischen Geschichte und zur Verbreitung der kurdischen Sprache und v.a. auch zahlreiche Schriften zu Idee und Praxis des demokratischen Konföderalismus. Viel hat zu dieser Idee der seit 19 Jahren inhaftierte PKK-Vorsitzende Abdullah Öcalan beigetragen, dessen Schriften ebenfalls im Verlag erscheinen.

Der demokratische Konföderalismus ist ein basisdemokratisches Gesellschaftsmodell, das zur Zeit in Nordsyrien aufgebaut wird. Dieses Projekt basiert auf der gleichberechtigten gemeinsamen Selbstverwaltung aller dort lebenden religiösen und ethnischen Gruppen sowie der Durchsetzung der Geschlechtergerechtigkeit. Es kann nicht zuletzt Modell für einen demokratischen Aufbau im gesamten Mittleren Osten sein.

Wir können nicht erkennen, was sich daran gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten soll! Die Durchsuchung reiht sich ein in die in letzter Zeit immer massiver werdenden Repressionen gegen Vertreter*innen der kurdischen Bewegung in Deutschland: Verbote von Fahnen und Symbolen kurdischer Organisationen, immer mehr Demonstrationsverbote, Razzien – Maßnahmen, die ganz offensichtlich im Zusammenhang mit der engen politischen Verbundenheit zwischen Deutschland und dem NATO-Partner Türkei stehen. Verstehen wir es richtig, dass nach Meinung der Bundesregierung Völkerverständigung so zu funktionieren hat, dass üble politische Deals getätigt und Waffen an einen Staat geliefert werden, der einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg  führt wie die Türkei im nordsyrischen Afrin?

Wir fordern die Rückgabe der beschlagnahmten Materialien, damit der Mezopotamien Verlag und der Musikvertrieb Mir Multimedia weiterarbeiten können. Wir fordern die demokratischen Grundrechte der Versammlungs-, Meinungs- und Pressefreiheit auch für die kurdischen Menschen in Deutschland ein. Und wir fordern den sofortigen Stopp von Waffenlieferungen und dass die Bundesregierung sich endlich für das sofortige Ende der Angriffe auf Afrin einsetzt.“

Bisher haben folgende Verlage, Buchhandlungen, Redaktionen und Einzelpersonen den Aufruf unterzeichnet:

agimos verlag

Angela Klein, für die Redaktion der Sozialistischen Zeitung

Antiquariat Walter Markov, Bonn

Antiquariat Wolfgang Huste, Bad Neuenahr - Ahrweiler

Argument Verlag

Assoziation A

Black Mosquito

Buch & Plakat: Monika Lange-Tetzlaff und Robert Tetzlaff, Stuttgart

Buchhandlung BiBaBuZe

Buchhandlung el libro

Buchhandlung im Schanzenviertel, Hamburg

Buchladen Le Sabot, Bonn

Buchladen Rote Straße GmbH - Roter Buchladen Göttingen

Buchladen Schwarze Risse

Buchladen ZAPATA

Buchladen zur schwankenden Weltkugel, Berlin

Detlef Thursch, abooks.de

Dieter Bertz, Katrin Fischer; Verleger: Bertz + Fischer Verlag Berlin

Dietmar Koschmieder, Geschäftsführung Verlag 8. Mai GmbH

Stefan Huth, Chefredakteur junge Welt

edition 8, Zürich

Hartmut Löschcke, Altstadtbuchhandlung Bonn

Ilona Tarter, Antiquariat Tarter

Jörg Detjen, Verlagskaufmann und Mitglied im Rat der Stadt Köln (DIE LINKE)

Kelifer - antiquarischer Buchversand in Flensburg

LAIKA-Verlag Hamburg, Karl-Heinz Dellwo u. Willi Baer

Lisette Buchholz, persona verlag

mandelbaum verlag

Marta Press, Hamburg

Matthias Naumann und Frank Schlöffel, Neofelis Verlag, Berlin

Neuer ISP Verlag

PapyRossa Verlag

Petra Reichenbach, b.a.c.H. book art center Halle

Prof. Dr. Ulf Kadritzke, Hochschullehrer i.R. und Lehrbeauftragter, HWR Berlin

Promedia Verlag

raul zelik, autor

Redaktion und Verlag Ossietzky GmbH, Berlin und Dähre

Sewastos Sampsounis, Größenwahn Verlag, Frankfurt/M

Udo Koch, Anti-Quariat

UNRAST-Verlagskollektiv

Ursula Leppert, München

Verlag Die Buchmacherei, Berlin

Volksbücherei-International

 

ak - analyse und kritik

Alibri Verlag

Amélie Krebs (Buchhändlerin)

Antiquariat + Buchhandlung Bücher-Quell

Antiquariat Clemens Paulusch, Berlin

Antiquariat Dieter Eckert

Antiquariat Heinzelmännchen, Karl Heinzelmann, Stuttgart

Antiquariat Ingrid Degutsch, Maulbronn und Holger Degutsch

Antiquariat Jürgen Noffz, Oldenburg

Antiquariat Kuhlmann

Antiquariat Langguth - lesen hilft -

Antiquariat Lenzen, Düsseldorf

Antiquariat Löcker, Wien

Antiquariat Peter Petrej, Zürich

Antiquariat Pia Oberacker-Pilick, Karlsruhe

Antiquariat Rainer Schlicht

Antiquariat Roland Mayrhans, Tübingen

Antiquariat Ruhrland, Oberhausen - Ralf Hoffmann

Antiquariat Zeisig

Arcadia Oper Shop - Erhard Löcker GmbH

Bahoe Books

Basisdruck-Verlag GmbH - Stefan Ret, Hugo Velarde, Karsten Wildanger

Buch und Café Antiquarius, Volker Schliwa

Buch- und Kunstantiquariat Tode, Berlin

Buchfink Das fahrende Antiquariat, Andy Becker

Buchhandlung oh*21, Berlin

Buchladen Land in Sicht

Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung, Flensburg

Christoph Cornides, Dipl.-Volkswirt, Mannheim, Mitherausgeber Zeitschrift Politische Berichte

Dağyeli Verlag

Der Büchergärtner, Reinhard Klimmt und Jennifer Winnen

Die AnStifter - InterCulturelle Initiativen e.V.

edition assemblage - Kollektiv

Edition Narrenflug - Karin und Viktor Braun

Edition Nautilus

Frauke Siedenburg, Hamburg, z.Zt. Guatemala

Gabriele Senft, Fotografin/Autorin

Gerald Grüneklee, Der Ziegelbrenner

Golden Shop Bremen

gregor kritidis, hannover

Günter Meyer, Hamburg

Guten Morgen Buchladen Braunschweig

Ilse Bender, Kerpen

JUMP UP Schallplattenversand, Bremen

Juzi Jugendzentrum Innenstadt, Göttingen

Kapitaldruck, René Pölzing

Kevin Rittberger, Autor und Regisseur, Berlin

Leo Mayer, Redaktion Nachrichtenportal kommunisten.de

Löcker Verlag, Wien

Matthias Frense, künstlerischer Leiter & Geschäftsführer Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim

Offizin Verlag Hannover, M. Buckmiller

Olaf Drescher

Prof. Dr. Martin Jürgens, Berlin

Prometheus Antiquariat, Wilhelmshaven

Quer Verlag

querschnitt Antiquariat

Redaktion und Verlag Graswurzelrevolution

Reinhard Denecke, Antiquariat Rabenschwarz

Rotes Antiquariat

Sahra Mirow, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Heidelberg, Stadträtin u. stellvertretende Landesvorsitzende  DIE LINKE

Strips & Stories - der Buchladen für Graphic Novels

Syndikat-A

Team von Che & Chandler, Versandbuchhandlung

TERZ- Stattzeitung für Politik und Kultur Düsseldorf

Thomas Gutzeit, Firma BD-Präsentation, Düsseldorf

Udo Sackmann, Osnabrück

Uwe-Karsten Kramm, Stuttgart

Verlag Neuer Weg

Verlag neues deutschland

Verlag Wiljo Heinen, Berlin

VSA: Verlag Hamburg

Yeni Özgür Politika