Langer Marsch in Hannover vor dem Landtag beendet

Der dreitägige lange Marsch in Hannover für die Freiheit Abdullah Öcalans und einen sofortigen Stopp der türkischen Militärinvasion in Efrîn ist mit einer Abschlusskundgebung vor dem Niedersächsischen Landtag abgeschlossen worden.

Etwa 200 Demonstrant*innen erreichten am frühen Nachmittag den niedersächsischen Landtag, wo während einer Abschlusskundgebung ein Informationsdossier übergeben wurde.

Im Verlauf des dreitägigen Marsches sind Tausende Flugblätter verteilt und zahlreiche Gespräche mit interessierten Menschen über die aktuelle Situation in Efrîn geführt worden.