Haşdi Şabi offiziell Teil der irakischen Armee

Der irakische Ministerpräsident Haidar el-Ebadi hat ein Gesetz unterzeichnet, mit dem die schiitische Haşdi-Şabi-Miliz offiziell den irakischen Sicherheitskräften angeschlossen wird.

Die zur Bekämpfung des Islamischen Staates (IS) im Irak gegründete schiitische Haşdi-Şabi-Miliz ist offizieller Teil der irakischen Armee geworden. Ein entsprechendes Gesetz war trotz sunnitischer und kurdischer Einwände vergangenes Jahr im irakischen Parlament verabschiedet worden. Jetzt hat der irakische Ministerpräsident Haidar el-Ebadi das Gesetz unterzeichnet.

Demnach erhalten die Milizionäre künftig denselben Sold wie die irakischen Armeeangehörigen, unterliegen hinsichtlich des Militärdienstes denselben Gesetzen und können sich in militärischen Instituten und Colleges einschreiben.

Aufgrund der von der schiitischen Miliz begangenen Menschrechtsverletzungen hatten sich Sunniten und Kurden gegen die Anbindung an das irakische Heer ausgesprochen. Auch aus Washington war die Miliz zu einer „Rückkehr nach Hause“ aufgerufen worden. Es kam zu einer Krise zwischen Washington und Bagdad, weil el-Ebadi sich dagegen wandte.

Die Unterzeichnung des Gesetzes durch den irakischen Ministerpräsidenten erfolgt zwei Monate vor den Wahlen im Irak.