Türkei verlegt weitere Truppen nach Girê Spî

Die türkische Armee zieht weitere Proxy-Truppen in Girê Spî zusammen. Eine nach der Besatzung im Westen der Stadt errichtete Mauer wurde wieder entfernt. Über der Region finden verstärkt Aufklärungsflüge statt.

Die Türkei zieht weitere Proxy-Truppen in der nordsyrischen Stadt Girê Spî (Tall Abyad) zusammen. Mehrere hundert Dschihadisten sind in die westlich gelegenen Dörfer Evdiko, Silîp Qeran und Carqilî verlegt worden. Zuvor wurde die nach der Besatzung der Region im vergangenen Herbst errichtete Mauer wieder entfernt. Über der Region werden zudem Aufklärungsflüge durchgeführt.