Brücke am Grenzübergang Sêmalka wieder befahrbar

Die Brücke am Grenzübergang Sêmalka zwischen Südkurdistan und Nordsyrien ist nach dreimonatiger Reparatur wieder für den Verkehr geöffnet worden.

Vor drei Monaten ist die Brücke am Grenzübergang Sêmalka durch heftige Regenfälle so stark beschädigt worden, dass sie nicht mehr benutzt werden konnte. Jetzt sind die Reparaturarbeiten abgeschlossen und die Brücke über den Tigris ist wieder befahrbar.

Sêmalka ist der Grenzübergang zwischen Südkurdistan und der Föderation Nord- und Ostsyrien.