Türkische Armee greift Zivilisten in Girê Spî an

Soldaten der türkischen Armee greifen erneut Girê Spî in Nordsyrien an.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur ANHA, die sich auf „militärische Quellen“ stützen, beschießen Soldaten der türkischen Armee die grenznahen Viertel von Girê Spî (Tall Abyad) in Nordsyrien.

Zu Toten ist es bei den jüngsten Angriffen nicht gekommen. Das türkische Militär konzentriert Truppen an der Grenze.

Die Angriffe auf Wohnviertel und Stützpunkte der Selbstverteidigungskräfte in Girê Spî dauern seit gestern Abend an.