Türkischer Artillerieangriff auf südkurdisches Dorf

Das Dorf Şeraniş in der südkurdischen Region Heftanin ist erneut vom türkischen Militär mit Haubitzen und Mörsergranaten angegriffen worden. Über mögliche Todesopfer liegen keine Angaben vor.

Erneut hat die türkische Armee das Dorf Şeraniş mit schweren Waffen angegriffen. Haubitzen- und Mörsergeschosse schlugen heute Nachmittag um 16 Uhr Ortszeit in dem Dorf ein, drei Häuser wurden getroffen. Über mögliche Tote oder Verletzte liegen keine Informationen vor.

Şeraniş ist in der vergangenen Woche bereits zweimal von der türkischen Armee angegriffen worden.