HPG: Türkei bombardiert Qendîlberge

Wie die HPG erklären, ist die türkische Luftwaffe erneut Luftangriffe gegen die Qendîlberge in den Medya-Verteidigungsgebieten geflogen.

Laut der Pressestelle der Volksverteidigungskräfte (Hêzên Parastina Gel, HPG) hat die türkische Luftwaffe am gestrigen 8. Januar zwischen 14.30 und 15.30 Uhr Ortszeit das Gebiet Dola Bedrana in den Qendîlbergen bombardiert.

Die HPG erklären, dass bei den gestrigen Luftangriffen niemand zu Schaden gekommen ist.