Tote und Verletzte bei Explosion in ar-Rai

In der vom türkischen Staat und Dschihadisten besetzten nordsyrischen Stadt ar-Raʿi ist es zu einer Explosion gekommen. Es soll mehrere Tote und Verletzte geben.

In der nordsyrischen Kleinstadt ar-Raʿi hat eine Explosion offenbar mehrere Tote und Verletzte gefordert. Die Detonation einer Motorradbombe ereignete sich am Nachmittag in unmittelbarer Nähe zur türkischen Grenze. Mindestens drei Islamisten sollen durch die Explosion getötet worden sein. Wie lokale Quellen berichten, soll es unter den Todesopfern auch Zivilisten geben. Zu dem Anschlag hat sich bisher niemand bekannt.

Die Stadt im Gouvernement Aleppo wird hauptsächlich von Turkmen*innen bewohnt. Seit 2016 steht ar-Raʿi unter der Besatzung vom türkischen Staat und Dschihadisten der sogenannten FSA.