Konzert für Erdbebenopfer in Köln

In Köln findet am Samstag ein großes Konzert für die Opfer des Erdbebens vom vergangenen November statt.

Das von kurdischen Künstler*innen gegründete „Solidaritätskomitee mit den Völkern Kurdistans“ veranstaltet am 13. Januar ein Konzert in Köln. Alle Einnahmen sollen an die Erdbebenopfer in der ostkurdischen Provinz Kirmaşan gehen.

Bei dem Konzert werden 50 Musiker*innen aus verschiedenen Gebieten Kurdistans auftreten, unter anderem Necmetin Xulamî, Diyar, Xelîl Xemgîn, Hani, Cewad Mervanî und der Rapper Xatar.