Proteste gegen Absetzung kurdischer Bürgermeister

Die Proteste gegen die Absetzung der Bürgermeister*innen von Amed, Wan und Mêrdîn klingen nicht ab. In zahlreichen europäischen Städten sind gestern tausende Menschen auf die Straßen gegangen, um ihre Solidarität mit der HDP zu zeigen.

Alleine in Deutschland fanden gestern unter anderem in Berlin, München, Frankfurt, Bielefeld, Stuttgart und Freiburg Demonstrationen und Kundgebungen gegen die Absetzung der Ko-Bürgermeister*innen von Amed (Diyarbakir), Wan (Van) und Mêrdîn (Mardin) statt.

In Berlin hatte das Bündnis „Demokratieplattform" zum Protest gegen das AKP-Regime aufgerufen. Die Demonstration verlief von Neuköllner Hermannplatz bis zum Kottbusser Tor im Stadtteil Kreuzberg. In Redebeiträgen beim Abschluss der Demonstration wurde dazu aufgerufen, die Solidarität mit der HDP zu vergrößern. An die deutsche Bundesregierung wurde der Aufruf gerichtet, die Zusammenarbeit mit dem AKP-Regime einzustellen.


In München versammelten sich zahlreiche Menschen zu einer Kundgebung in der Innenstadt. Aufgerufen hatte das Demokratische Gesellschaftszentrum der Kurd*innen in München und die Sara Frauenkommune.

In Frankfurt wurde vom Hauptbahnhof aus bis zum Römer demonstriert. Die Teilnehmer*innen drückten immer wieder in Sprechchören ihre Solidarität mit der HDP aus. Bei der Abschlusskundgebung sprachen per Telefonzuschaltung auch der abgesetzte Ko-Bürgermeister von Amed Selçuk Mızraklı und der der abgesetzte Ko-Bürgermeister von Mêrdîn Ahmet Türk zu den Anwesenden.


In Stuttgart hatte ein breites Bündnis zu einer Solidaritätsdemonstration mit der HDP aufgerufen. Die Menge begann ihren Protestzug von der Lautenschlagerstraße. Auch die Stuttgarter Lokalpresse zeigte großes Interesse an der Demonstration.


In Freiburg fand gestern eine Protestkundgebung am Platz der Alten Synagoge statt. Zahlreiche Flugblätter wurden an interessierte Bürger*innen der Stadt verteilt.


In Bielefeld demonstrierten die Menschen vom Hauptbahnhof aus bis zum Rathaus.


Proteste auch in Niederlanden, Österreich und Frankreich

In den Niederlanden kamen die Menschen gestern in Amsterdam zu einem Protestzug gegen die Absetzung der Bügermeister*innen zusammen. Auf der Abschlusskundgebung sprachen unter anderem die Abgeordneten Sadet Karabulut (Socialistische Partij) und Lilianne Ploumen (Partij van de Arbeid).


In Österreich kamen zahlreiche Menschen bei regnerischem Wetter in Graz zu einer Kundgebung zusammen.

In Frankreich gingen die Menschen gestern gleich in vier Städten gegen die Absetzung der HDP-Bürgermeister*innen auf die Straßen. In Paris wurde der Protest von einem breiten Bündnis unterstützt. Der Demonstrationszug verlief vom Place de la République bis zum Place de la Bastille.


In Südfrankreich kamen mehr als tausend Menschen in Marseille zu einer Demonstration zusammen.


Auch im Westen von Frankreich fanden gestern Demonstrationen statt. In Lorient gingen zahlreiche Menschen aus Solidarität mit der HDP auf die Straßen.


In Bordeaux versammelten sich mehrere hundert Menschen zu einer Demonstration.