Türkischer Luftangriff auf nordsyrisches Dorf

Bei einem türkischen Luftangriff auf das nordsyrische Dorf Seyda bei Ain Issa sind drei Zivilisten schwer verletzt worden.

Die Verletzungen des mit Russland ausgehandelten „Waffenstillstands“ mit der Türkei haben eine neue Qualität erreicht. In der Nacht drangen türkische Kampfflugzeuge in den nordsyrischen Luftraum ein und bombardierten das Dorf Seyda. Bei dem Luftangriff wurden mindestens drei Zivilist*innen schwer verletzt.

Das Dorf Seyda liegt in der Nähe des Flüchtlingslagers von Ain Issa.