Kurdistan

Alle Meldungen

  • IS greift Polizeikontrollpunkt in Xaneqîn an 

    In der Nähe des Dorfes Mehmud Ezîz in Xaneqîn detonierte eine Bombe neben einem Lastwagen. Anschließend griff der IS die irakische Polizei an. Dabei wurde ein Polizist getötet und ein weiterer verletzt.
  • Als Ärztin bei der Guerilla 

    Silav Newal ist als Jugendliche in die Berge gegangen und hat dort gelernt, Verletzten erste Hilfe zu leisten. Jetzt ist sie Guerillaärztin in Botan.
  • Weitere Luftangriffe auf Südkurdistan 

    Wie das Pressezentrum der Volksverteidigungskräfte HPG berichtet, fanden in den vergangenen Tagen weitere Luftangriffe auf die südkurdischen Medya-Verteidigungsgebiete statt.
  • Dauerausgangssperre in Colemêrg 

    Die vor mehr als zwei Jahren über 30 Orte in der nordkurdischen Provinz Colemêrg verhängte Ausgangssperre wurde ein weiteres Mal verlängert. Die Bevölkerung leidet unter einem de facto Kriegsrecht, das in der Region herrscht.
  • Vier Guerillakämpfer in Amed gefallen 

    Die HPG haben die Namen von vier Guerillakämpfern veröffentlicht, die am 1. November bei Gefechten mit türkischen Militäreinheiten im nordkurdischen Licê ums Leben gekommen sind.
  • Altun: „Die südkurdischen Parteien haben große Fehler gemacht“ 

    Rıza Altun (KCK) analysiert die verhängnisvolle Politik der südkurdischen Parteien, die anstelle nach nationaler Einheit weiter nach Hegemonie streben.
  • Eine Reise zur PKK mit einem arabischen Guerillakämpfer 

    Heci ist ein arabischer Guerillakämpfer aus Şengal. Der PKK hat er sich angeschlossen, nachdem der IS in die Region einfiel. „Ich wollte diejenigen bekämpfen, die der Menschheit Schaden zufügten. Das konnte ich nur in den Reihen der PKK“, sagt er.
  • Guerilla-Aktion in Agirî 

    Das Pressezentrum der HPG berichtet über eine Aktion gegen einen Militärstützpunkt im Kreis Bazid in der nordkurdischen Provinz Agirî. Weiterhin wird über Luftangriffe der türkischen Armee informiert.
  • Verletzter Hirte wegen Terrorvorwürfen inhaftiert 

    In der Nähe des nordkurdischen Dorfes Sêgirkê eröffneten türkische Soldaten und Dorfschützer das Feuer auf einen Hirten. Nach Abschluss seiner medizinischen Behandlung wurde der verletzte Hirte inhaftiert.
  • „Um frei zu sein, müssen wir kämpfen“ 

    Azad stammt aus Kerkûk und hat sich der Guerilla vor zwei Jahren angeschlossen, weil er sich gegen den türkischen Kolonialismus in Südkurdistan zur Wehr setzen wollte.
  • Dorfschützer töten Zivilisten in Çewlîg 

    Im nordkurdischen Çewlîg haben paramilitärische Dorfschützer das Feuer auf Zivilisten eröffnet. Ein sechsfacher Familienvater wurde getötet, sein Cousin ist „verschwunden“.
  • Eziden in Şengal: Wir wollen hier keine Verräter 

    Nachdem sich die Bevölkerung in Şengal erfolgreich gegen den Einzug eines Landrats der PDK gewehrt hat, fand heute trotz Schikanen irakischer Sicherheitskräfte eine Protestkundgebung vor dem Landratsamt statt.
  • Frauenguerilla YJA-Star schlägt in Mêrdîn zu 

    Die Frauenguerilla YJA-Star hat in der nordkurdischen Provinz Mêrdîn Soldaten der türkischen Armee angegriffen, die zu einer Militäroperation ausrückten.
  • 107 Hausdurchsuchungen in der Provinz Amed 

    Im Rahmen einer Militäroperation in den ländlichen Gebieten der nordkurdischen Provinz Amed sind 107 Häuser von Soldaten durchsucht worden.
  • Festnahmewelle in Êlih 

    In der nordkurdischen Provinz Êlih sind im Rahmen des politischen Vernichtungsfeldzugs gegen die kurdische Opposition zahlreiche Menschen festgenommen worden, darunter auch der abgesetzte Bürgermeister Sabri Özdemir.
  • Explosionen in Xaneqîn und Mexmûr 

    Bei einer Explosion in Xaneqîn im Gouvernement Diyala wurde der Friedhof Bavê Mehmûd vollständig zerstört. In Mexmûr detonierte eine Landmine bei der Überfahrt eines Fahrzeugs. Eine Person wurde getötet, eine weitere verletzt.
  • 13 Tote: HPG-Aktionsserie gegen türkische Armee 

    Die Volksverteidigungskräfte haben sich zu einer Reihe von Aktionen gegen die türkische Armee geäußert, bei denen mindestens 13 Soldaten ums Leben gekommen sind. Außerdem berichten die HPG von weiteren Luftangriffen auf die Medya-Verteidigungsgebiete.
  • Operation gegen IS in Germiyan: Vier Tote 

    Bei einer gemeinsamen Operation der internationalen Anti-IS-Koalition und Peschmerga-Kräften gegen den sogenannten Islamischen Staat in der südkurdischen Germiyan-Region wurden mindestens vier IS-Mitglieder getötet.
  • Militärbewegungen in Mêrdîn, Operation in Şirnex 

    Im nordkurdischen Mêrdîn finden intensive Militärbewegungen statt. In der Region um den Berg Bagok werden Hinterhalte gelegt. In Şirnex hat die türkische Armee eine breit angelegte Operation eingeleitet.
  • Guerillakämpfer bei Luftangriff auf Xakûrke gefallen 

    Der Guerillakämpfer Çiya Amed ist bei einem türkischen Luftangriff auf die Medya-Verteidigungsgebiete ums Leben gekommen.
  • Protest in Şengal gegen PDK-Landrat 

    Die Bevölkerung in Şengal hat sich erfolgreich gegen den Einzug eines Landrats der PDK in die Region gewehrt.
  • KNK: Für die Einheit unter Kurden kämpfen 

    Der Ko-Vorsitzende des Nationalkongresses Kurdistan, Rêbwar Reşîd, erklärte, dass es die größte Aufgabe sei, die Probleme zwischen den Parteien Kurdistans zu lösen: „Wir werden einen wirksamen Kampf für die nationale Einheit führen.“
  • Ciwanên Azad ruft die Jugend dazu auf, auf die Straßen zu gehen 

    „Erhebt eure Häupter gegen die Besatzungsangriffe des türkischen Staates, verteidigt Rojava!" – Ciwanên Azad ruft die Jugend dazu auf, gegen die türkischen Angriffe auf Nordsyrien/Rojava auf die Straßen zu gehen
  • Bombenanschlag in Xaneqîn 

    In Xaneqîn in Südkurdistan ist ein Bombenanschlag auf eine schiitische Gedenkveranstaltung verübt worden. Zwei Menschen kamen ums Leben, elf weitere wurden verletzt.
  • Türkische Luftwaffe bombardiert Südkurdistan 

    Die türkische Luftwaffe fliegt Angriffe auf die südkurdische Region Amêdî.