Kurdistan

Alle Meldungen

  • HDP-Abgeordnete Remziye Tosun bei Polizeiangriff verletzt 

    Die türkische Polizei hat eine Kundgebung in Amed zur Isolation auf Imrali und der Manipulation der Kommunalwahlergebnisse angegriffen. Die HDP-Abgeordnete Remziye Tosun wurde verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.
  • Silêmanî: Nasır Yağız seit 147 Tagen im Hungerstreik 

    Der Hungerstreik des Aktivisten Nasır Yağız für die Aufhebung der Isolation des kurdischen Repräsentanten und Friedenspolitikers Abdullah Öcalan dauert bereits 147 Tage an. Seine gesundheitlichen Probleme spitzen sich zu.
  • Guerillaaktion gegen türkische Militäroperation 

    Wie die HPG mitteilen, hat die türkische Armee in der nordkurdischen Besta-Region eine Operation eingeleitet. Zwei Guerillakämpfer sollen bei Luftangriffen ums Leben gekommen sein. In Girê Mevuşkê wurde eine Operationseinheit angegriffen.
  • Ko-Bürgermeister*innen von Erdîş treten Amt an 

    Unter großem Polizeiaufgebot, Wasserwerfern und Panzerfahrzeugen traten Yıldız Çetin und Mahmut Pala in der nordkurdischen Stadt Erdîş ihr Amt als HDP-Ko-Bürgermeister*innen an.
  • Vorbereitungen für die Hochalmen 

    Mit dem Frühling beginnen die Vorbereitungen der Nomaden für die Hochalmen. Weite Bereiche der kurdischen Berge sind für Zivilisten gesperrt, die Nomaden finden kaum Weideland für ihre Tiere.
  • Mord an Recep Hantaş: Polizist verhaftet 

    Im Zusammenhang mit dem Tod des zwanzigjährigen Recep Hantaş in Amed ist ein Polizist verhaftet worden. Die HDP spricht von einer extralegalen Hinrichtung, weil der junge Kurde sich nicht als Spitzel anwerben ließ.
  • Luftangriffe auf Zap, Avaşîn und Metina 

    Türkische Kampfflugzeuge haben die Medya-Verteidigungsgebiete bombardiert. Bei den Luftangriffen entstand Sachschaden in den Anbauflächen der Dorfbevölkerung.
  • „Aus Versehen erschossen“ 

    Der zwanzigjährige Kurde Recep Hantaş ist gestern in einem Park in Amed von der Polizei erschossen worden – „aus Versehen“, wie die Polizei behauptet. Nach Angaben seines Bruders ist er seit längerer Zeit von der Polizei belästigt worden.
  • KCK: Widerstand gegen Usurpation ist legitim 

    Die KCK ruft zum gemeinsamen Kampf gegen die Usurpation der von der HDP gewonnenen Kommunalverwaltungen durch die AKP-Regierung auf. Bei diesem Kampf handele es sich um ein universelles legitimes Recht, so die KCK.
  • Aus Gefangenschaft befreite Eziden erreichen Şengal 

    27 ezidische Frauen und Kinder, die von den QSD aus der IS-Gefangenschaft befreit worden sind, haben ihre Heimat Şengal erreicht. Auch ein schiitisches Kind wurde dem Autonomen Şengal-Rat übergeben.
  • HDP-Stadtratsmitglied in Patnos inhaftiert 

    In der nordkurdischen Kreisstadt Patnos ist Erdal Altay, neu gewähltes Stadtratsmitglied der HDP, verhaftet worden. Gegen ihn liegt ein rechtskräftiges Urteil wegen vermeintlicher Terrorunterstützung aufgrund seiner Teilnahme an den Kobanê-Protesten vor.
  • Südkurdistan: Gedenken an die Opfer des Anfal-Genozids 

    Unter dem Namen „Anfal-Operation” hat das irakische Baath-Regime zwischen 1986 und 1989 bis zu 182.000 Kurden getötet. Seit 2004 ist der 14. April Tag des Gedenkens an die Opfer der genozidalen Anfal-Operation und gesetzlich verankerter Gedenktag.
  • Guerilla greift türkischen Militärkonvoi an 

    Das Pressezentrum der Volksverteidigungskräfte hat in einer Stellungnahme Einzelheiten zu einer Guerillaaktion gegen einen türkischen Militärkonvoi in Bazîd sowie zu Luftangriffen auf die Medya-Verteidigungsgebiete bekannt gegeben.
  • Türkische Polizei erschießt 20-jährigen Kurden -UPDATE 

    In der nordkurdischen Provinzhauptstadt Amed ist ein junger Mann von türkischen Polizisten erschossen worden. Ein Zeuge wurde festgenommen.
  • Befreite Ezidinnen auf dem Rückweg nach Şengal 

    25 Frauen und Kinder, die von den QSD aus der IS-Gefangenschaft befreit worden sind, befinden sich auf dem Rückweg nach Şengal.
  • Guerillakämpfer Musa Çetiner in Riha beerdigt 

    Zehn Monate nach seinem Tod ist der Leichnam des Guerillakämpfers Musa Çetiner an seinem Geburtsort Sêwreg in der nordkurdischen Provinz Riha beigesetzt worden.
  • Amed: HDP-Politiker dürfen Parteizentrale nicht verlassen 

    Das HDP-Gebäude in Amed ist mit einem martialischen Polizeiaufgebot abgeriegelt worden. Damit soll verhindert werden, dass sich die Politiker*innen zum Hungerstreik gegen die Isolation Abdullah Öcalans äußern.
  • Türkische Kampfjets bombardieren Zap und Avaşîn 

    Die türkische Luftwaffe hat Guerillagebiete in Südkurdistan bombardiert. Nach HPG-Angaben hat die Guerilla keine Verluste zu verzeichnen. Die HPG äußern sich außerdem zum Verschwinden eines Zivilisten in Colemêrg.
  • Ermittlungsgruppe öffnet zweites Massengrab von IS-Opfern 

    Eine Ermittlungsgruppe der Vereinten Nationen hat vor rund einem Monat erstmals ein Massengrab mit ezidischen Opfern der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) geöffnet. Seit heute laufen die Untersuchungen an einem weiteren Massengrab.
  • Polizei in Wan greift Protest gegen Mandatsklau an 

    In der nordkurdischen Kreisstadt Ertemêtan ist ein Protest gegen die HDP-Mandatsaberkennung zugunsten der AKP von der Polizei angegriffen worden.
  • Skandalöser AKP-Antrag zur Wahlsiegaberkennung 

    Die türkische Wahlkommission hat die Siege von sechs HDP-Bürgermeister*innen aberkannt. Im Fall von Ahmet Türk versucht die AKP ebenfalls, die Wahlsiegaberkennung durchzusetzen: „Er kommt ohnehin ins Gefängnis, gegen Türk sind mehrere Verfahren anhängig“.
  • HPG gedenken gefallener Guerillakämpfer*innen 

    Die HPG haben die Namen von fünf Guerillakämpfer*innen veröffentlicht, die am 13. Juli 2017 bei einem türkischen Luftangriff in den Zagros-Bergen gefallen sind.
  • Türkische Luftwaffe bombardiert Südkurdistan 

    Die türkische Luftwaffe ist gestern und heute Luftangriffe gegen die in den südkurdischen Medya-Verteidigungsgebieten gelegenen Regionen Zap und Avaşîn geflogen.
  • Brutale Festnahme in Amed 

    In der nordkurdischen Provinzhauptstadt Amed ist ein junger Mann wegen Terrorvorwürfen festgenommen. Eine polizeiliche Sondereinheit stürmte die Wohnung seiner Familie und misshandelte den Mann.
  • Fünf Verhaftungen in Riha 

    Nach zwölftägigem Polizeigewahrsam ist in Riha gegen Çerko Mimkara, Mitglied des HDP-Jugendrates, und vier weitere Personen Haftbefehl wegen Terrorvorwürfen erlassen worden.