Aktuelles

Alle Meldungen

  • Erdoğan bezeichnet EGMR als „Glashaus“ 

    Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan hat sich erneut zum EGMR-Urteil über die Unrechtmäßigkeit der Untersuchungshaft von Selahattin Demirtaş geäußert. Der EGMR sei ein Glashaus, erklärte Erdoğan.
  • Kontrollpunkte zwischen Bagdad und Hewlêr aufgehoben 

    Das irakische Parlament hat die Aufhebung der Kontrollpunkte zwischen der Autonomieregion Kurdistan und dem Irak bestätigt.
  • Drei Festnahmen in Riha 

    Die Razzien und Festnahmen gegen kurdische Aktivisten in Nordkurdistan werden täglich fortgesetzt. Heute Morgen wurde drei Personen in der Provinz Riha (Urfa) festgenommen.
  • Kurden in Russland protestieren gegen US-Fahndung 

    In Russland lebende Kurdinnen und Kurden haben mit Protesten auf die Entscheidung der US-Regierung reagiert, Kopfgelder auf führende PKK-Mitglieder auszusetzen. An die russische Regierung richteten sie einen Aufruf.
  • Adil Demirci bleibt in Haft 

    Der Kölner Sozialwissenschaftler und Journalist Adil Demirci bleibt in Haft. Das entschied gestern ein Istanbuler Gericht. In Deutschland fanden Solidaritätsaktionen statt.
  • Disziplinarstrafe für Leyla Güven 

    Die inhaftierte HDP-Abgeordnete Leyla Güven wurde von der Gefängnisleitung mit einer einmonatigen Disziplinarstrafe belegt. Güven befindet sich seit 14 Tagen im Hungerstreik.
  • HDP: Die Türkei steht vor einer Prüfung 

    Nach dem Urteil des EGMR zur Unrechtmäßigkeit der Untersuchungshaft des ehemaligen HDP-Vorsitzenden Selahattin Demirtaş fordert die HDP die Freilassung aller Politikerinnen und Politikern ihrer Partei.
  • Demirtaş-Anwälte beantragen Haftentlassung 

    Nach dem heutigen EGMR-Urteil zur Unrechtmäßigkeit der Untersuchungshaft des HDP-Politikers Selahattin Demirtaş haben seine Anwälte beim zuständigen Gericht in Ankara die Aufhebung des Haftbefehls beantragt.
  • Hunko: Türkei muss Demirtaş freilassen 

    Der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko erklärt zum Urteil des EGMR zu dem kurdischen Politiker Selahattin Demirtaş, dass die Türkei zur Umsetzung der Straßburger Urteile verpflichtet ist.
  • EGMR: Demirtaş muss freigelassen werden 

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat entschieden, dass die Untersuchungshaft gegen Demirtaş unrechtmäßig ist und fordert seine Freilassung.
  • KCDK-E: EU muss die PKK von der Terrorliste nehmen 

    Mit einer schriftlichen Erklärung nimmt der kurdische Dachverband KCDK-E Stellung zum EU-Gerichtsurteil, wonach die PKK zu Unrecht auf der EU-Terrorliste steht. Für die EU sei es an der Zeit, die praktischen Konsequenzen aus diesem Urteil zu ziehen.
  • Politischer Gefangener in Adana seit 55 Tagen im Hungerstreik 

    Der Gefangene Kemal Özelmalı befindet sich mittlerweile seit 55 Tagen im Hungerstreik. Der am Wernicke-Korsakoff-Syndrom erkrankte Gefangene fordert eine Neubewertung seiner Gesundheitslage zwecks möglicher Haftunfähigkeit.
  • Athen: Demonstration gegen Türkei und USA 

    In der griechischen Hauptstadt Athen hat eine Demonstration gegen die Auslobung von Kopfgeldern auf drei Führungskader der kurdischen Freiheitsbewegung durch die USA und gegen die Isolation Abdullah Öcalans stattgefunden.
  • Putin und Erdoğan in Istanbul zusammengetroffen 

    Der russische Staatschef Wladimir Putin und sein türkischer Kollege Recep Tayyip Erdoğan sind anlässlich der Fertigstellung eines Unterwasserteilstücks der Turkstream-Gaspipeline in Istanbul zusammengetroffen.
  • „Wer AKP wählt, bekommt Arbeit" 

    Auf einer Parteiveranstaltung der AKP in Wan haben künftige Kandidaten für die Kommunalwahlen im Frühjahr 2019 Arbeitsplätze und Auftragsvergaben versprochen. Die Ankündigung erhielt tosenden Beifall.
  • Ulla Jelpke: PKK-Verbot bedeutet Diskriminierung der Kurden 

    Für die Linkspolitikerin Ulla Jelpke ist es eine „demokratische Selbstverständlichkeit“, sich gegen das PKK-Verbot in Deutschland zu engagieren. Im ANF-Interview erklärt sie die Hintergründe.
  • PKK-Jubiläum in Köln gefeiert 

    In Köln hat eine Feier aus Anlass der PKK-Gründung vor vierzig Jahren stattgefunden.
  • „Lösung für die Krise ist der demokratische Konföderalismus“ 

    Auf der sechsten Session des Kongresses „Die Zivilisationskrise im Mittleren Osten und die Entwicklung der demokratischen Zivilisation“ wurden die Ideen Öcalans und das Projekt des demokratischen Konföderalismus als Lösungsperspektive diskutiert.
  • Kurdischer Ortsvorsteher wegen Terrorvorwürfen inhaftiert 

    Gegen einen Ortsvorsteher im nordkurdischen Riha wurde Untersuchungshaft angeordnet. Die Staatsanwaltschaft wirft Ethem Polat „Kontakt zu seinem Sohn in den Bergen” vor, nur hat er keinen Sohn bei der Guerilla.
  • Hungerstreik in Wan: Das ist erst der Anfang! 

    Der Hungerstreik der inhaftierten HDP-Abgeordneten Leyla Güven gegen die Isolationshaft des kurdischen Repräsentanten Abdullah Öcalan hat sich auf viele Städte ausgeweitet. Die Aktivist*innen in Wan erklärten: „Das ist erst der Anfang!“
  • Demonstrationen in Australien, Italien und Deutschland 

    In Sydney, Florenz und Münster fanden gestern Aktionen und Demonstrationen gegen die Isolationshaft Öcalans und die Fahndung der USA nach PKK-Führungskadern statt.
  • Prozess gegen Adil Demirci in der Türkei 

    Für den 20. November ist der Prozess gegen den Kölner Journalisten Adil Demirci in der Türkei angesetzt worden. Demirci wird „Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation und Terrorpropaganda“ vorgeworfen.
  • Kongress zur Demokratischen Moderne in Beirut eröffnet 

    Gestern hat in Beirut der Kongress „Die Zivilisationskrise im Mittleren Osten und der Aufbau der Demokratischen Zivilisation“ unter der Teilnahme von Vertreter*innen aus dem Mittleren Osten und Europa begonnen.
  • EGMR-Urteil zu Demirtaş am 20. November 

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet am 20. November über die Rechtmäßigkeit der Untersuchungshaft des kurdischen Politikers Selahattin Demirtaş.
  • Aktionen für Öcalan und gegen USA 

    In Athen, Paris, Zürich und Brüssel ist gegen die US-Fahndung nach führenden PKK-Mitgliedern und die Isolation der PKK-Gründers Abdullah Öcalan in türkischer Haft protestiert worden.